Woanders ist es auch schön

Ich war ja es ist kein Geheimnis eine Katastrophenschülerin und noch immer finde ich es verwunderlich, dass man annimmt mit zehn Jahren liesse sich an der Handschrift und an Tests aussagen, was für eine Schulform wohl die richtige sei. Aber praktiziert wird es eben doch und sehr kluge und sehr eindrückliche Gedanken dazu hat Frau Fliggerit aufgeschrieben.

Mich freut es ja immer besonders, wenn sehr kluge Damen, die auch noch Postkartenschwestern sind ihre Gedanken ins Internet tragen. Die wunderbare Nathalie bloggt Alltägliches, das sehr lesenswert ist.

Eine meiner liebsten Bloggerinnen schreibt wieder. Hurra!

Überhaupt was wäre das Internet schon ohne Frau Novemberregen und den Oberchef!

Man möchte meinen es müsste möglich sein Raumanzüge auch für Frauen zu entwickeln.

Europa rettet Niemanden mehr.

Die Irish Times hat irische Schriftstellerinnen und Autoren nach ihrer Perspektive zum Brexit befragt, denn hier in Irland ist das näher, bedrohlicher, keine Lachveranstaltung, kein  Schulterzucken richtet die Grenze und herausgekommen sind sehr lesenswerte Blickwinkel.

Wer sich nicht in Irisch verliebt hat, der kann es hier sofort tun.
Und ja alle Lieder der Ye Vagabonds, zweier Brüder aus Carlow ist so grossartig.

 

One thought on “Woanders ist es auch schön

  1. Liebes Fräulein Read On,
    Ich muss das jetzt grad in Ihren Kommentar schreiben!
    Die Buchbesprechung Kunstgeschichte als Brotbelag hat mich heute morgen beim Frühstück aus unserem Provinzblatt angelacht👍Ich traute meinen Augen fast nicht!
    Aargauer Zeitung/ Schweiz am Wochenende
    Als fleissige Blog Leserin wusste ich natürlich sofort Bescheid!
    Ev. können sie den Artikel online lesen, sonst würde ich Ihnen den Bericht gerne zusenden! Herzlichst Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.