Woanders ist es auch schön

Ein sehr bedachter Blick aus Frankreich auf Frankreich und die Gilets Jaunes. Es ist nämlich gar nicht so einfach die Vernunft zu finden, nur darf man dennoch nicht aufhören zu suchen.

Der Herr Slowtiger  hat aufgeschrieben warum es fatal und nicht nur banal ist, dass Tumblr ab ich glaube übermorgen Nacktheit von seiner Plattform verbannen und verbieten will.

Heiliger Laib. Geben Sie es zu, auch sie können sich nicht sattessen an dem Wort: große Stollenprüfung!

Ein Seelsorgetelefon für Muslime in Deutschland Ein sehr berührender Text über Mohammad Imran Sagir und seine Suche nach Antworten.

214 Jahre Bücher und  jetzt schliesst die Buchhandlung in Ludwigsburg. Das sind traurige Nachrichten.

Ich habe noch niemals ein Computer oder Videospiel auch nur angefasst, aber Herr Rau gibt einen faszinierenden Einblick in einen anderen Kosmos.

Ein Weihnachtsbaum auf Beinen. Ich bin sehr beeindruckt.

SÍOMHA macht irische Musik, die einfach immer weiterfliegt und in die man sich hineinlehnen kann an einem stürmischen Samstagmorgen im Dezember. Der Sommer kommt ganz bestimmt zurück.

4 thoughts on “Woanders ist es auch schön

  1. „Der Sommer kommt ganz bestimmt zurück.“
    Diesen Satz habe ich heute gebraucht, vielen Dank. Und so schön, diesen Satz von Ihnen zu lesen. Auf den Sommer!

  2. Oh weh… Aigner schließt… das wusste ich nicht und man könnte lang über die seltsamen Wege des Lebens nachdenken, dass ich diese Nachricht ausgerechnet hier lese.
    Aigner war viele Jahre ein fester Bestandteil meines Lebens, jedes noch so spezielle Buch haben sie mir dort bestellt, das ich für mein Studium in genau dieser Stadt brauchte. Viele schöne Lesungen habe ich dort erlebt und dachte mir, inzwischen seit über 20 Jahren viele, viele Kilomenter fern der alten Heimat, dass das mit den neuen Studentengenerationen dort so weitergeht. Was für eine traurige Nachricht….

  3. Der Aigner schliesst. Das stimmt mich sehr traurig. Die erste Buchhandlung, die ich in meinem Leben kennenlernte und zwar erst als ich vom Dorf in Ludwigsburg aufs Gymnasium kam. Ich war ganz eingeschüchtert vor Ehrfurcht. Bücher über mehrere Stockwerke! Jedes Buch dieser 10 Jahre wurde dort gekauft und bestellt. Jedes meiner Reclambüchlein stammt von dort, jedes Schulbuch und jede Fragensammlung fürs Abi. Und wo lese ich diese Nachricht? Gestern beim Elternbesuch in Marbach a.N. (also in Schillers Geburtsstadt und Sitz des Deutschen Literaturarchivs), nachdem wir zurück waren von einem (grässlichen, da zu grosses Gedränge) Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg! Trauriger Zufall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.