Das Ganze

IMG_4509 (1).jpg

Oft seufzt das Feuilleton auf: die Liebe so heißt es,erzähle in der Postmoderne keine Geschichten mehr, alles sei nüchtern und kühl, die Männer seien keine Männer mehr und die Frauen bereuten entweder ihre Mütterschaft oder klagten über den Karrieredruck. Andernorts heißt es Gefühle seien überhaupt nur soziales Konstrukt und ebenso schnell zu verwefen, wie die verachtete Gesellschaft selbst. Beziehungsunfähig sei die Welt geworden jammern die einen und die anderen tragen schwer am Joch selbstpostulierter Heteronormativät, die das versteht sich von selbst zu bekämpfen sei mit allen Mitteln, allein welche das seien ,darüber besteht noch Uneinigkeit .

Dabei ist doch alles ganz anders, denn in den dreißig Minuten, die die Bahn von der südlichen Randlage Berlins bis in die Stadt braucht, konnte ich gestern Folgendes in Erfahrung bringen:

Ben liebt Nina. Nina liebt Ben. ( Es könnte so schön sein.) Ben ist verheiratet, aber nicht mit Nina. ( Die Heirat ein dummer Zufall, welcher genau wurde vom Geräusch der sich schließenden S-Bahn Tür überdeckt ).Greta ist Ben’s Frau.        ( Wunderschön, aber eine falsche Schlange ) Greta liebt aber Daniel. ( Daniel ist selten da.) Nina ist verlobt, aber nicht mit Ben. Der Ring an ihrem Finger ist von Tim , dem Vater ihres Kindes. ( Die Verlobung habe einzig mit dem gemeinsamen Kind zu tun.) Tim liebt Jan. ( Jan ist der jüngere Bruder von Ben.) Wen Jan liebt ist nicht genau bekannt, aber Jan schläft mit Jessica. Jessica liebt Tim. ( Das sei nun wirklich aussichtslos. ) Weihnachten vor zwei Jahren hatte Jessica etwas mit Daniel ( Es war der Punsch ). Danach hat Greta, Ben geheiratet. ( Ihr größter Fehler ). Das haben alle gesagt. Als Ben und Nina noch zusammen waren war alles gut ( Tim aber war eifersüchtig, obwohl er doch Jan liebt.) Schließlich habe er Nina auf dem Sommerfest der Firma, die Ben’s Vater leitet, geküsst. Am nächsten Morgen habe Ben ein Foto in seinem Mailpostfach gefunden.( Es zeigte Nina, aber nicht mit Ben.) Daraufhin sei Ben ausgezogen ( Ein Riesenfehler!). Von da an sei alles, aber wirklich alles den Bach runtergegangen. Daniel habe seinen Job in Berlin verloren und Greta auf einmal so viel Zeit gehabt mit Ben über den Kuss zwischen Tim und Nina zu reden. ( Dabei interessiere sich Greta null für Nina und Tim. ) Eigentlich wollte sie mit Ben ja nur Daniel eifersüchtig machen. ( Das immerhin habe geklappt. )Auf Ben’s und Greta’s Hochzeit, habe Jessica den Brautstrauß gefangen ( Sie wisse nicht wie sie das deuten solle. ) Ben allerdings habe den ganzen Abend nur mit Nina getanzt. ( Die beiden sind wirklich ein wunderschönes Paar! ) Für Daniel sei Ben allerdings ein rotes Tuch. Aber Ben und Jan verstehen sich sehr gut. Das könne Tim nur schwer ertragen, der doch eigentlich nur von Jan’s Lippen träume. ( Es sei wirklich alles sehr vertrackt.) Eins sei aber völlig klar: Ben und Nina gehörten zusammen.

Dann muss ich aussteigen und ich werde wohl nie erfahren wie es weitergeht mit Nina und Ben, ob Jessica wohl bald selbst vor dem Traualtar steht und ob Tim und Jan doch einmal Hand in Hand unter den Linden spazieren gehen. Niemand aber, nicht einmal der hartgesottenste unter den Feuilletonisten kann wohl angesichts dieser Verwicklungen behaupten, dass das „Du und nur Du allein“ der Liebe eine sinnlos und überkommene Kategorie geworden ist.

2 thoughts on “Das Ganze

    • Es ist mit der Liebe wohl so, wie mit allen Dingen des Lebens, sie ist für einige, aber nie für alle da und schon lange hat die Liebe sich von mir wegdreht und nie wieder zurückgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.