Woanders ist es auch schön

Shiva ist zurück und lacht, nehme ich an mit gespitztem Mund über den S. und sein irdisches Leben und Lieben.

Einer der beeindruckendsten Texte, die ich dieses Jahr gelesen habe. Eine Familie hat zwei Flüchtlinge aus Afghanistan aufgenommen und erzählt über das Zusammenleben, Schwierigkeiten, Alltagskomik und warum Frau Mullah eben , Frau Mullah heißt. Eine ganz große Leseempfehlung und wie so oft Dank an Kiki, die, den Text geteilt hat.

Wie man sich selbst näher kommt, ob nun in Shorts oder nicht.

Herr Buddenbohm schreibt so einhellig großartige Texte, dass man alle dauerempfohlen möchte, aber dieser Text über Pfirsiche, ja Pfirsiche ist schon so besonders wie großartig.

Herr Rau kocht und ich bewundere nicht nur das beeindruckende Endergebnis , sondern auch die so appetitlich ausschauenden Zubereitungsschritte, ich bin ja auch in der Küche ein wirres Shetlandpony, dass anfängt mit sieben Schüsseln zu hantieren, feststellt was alles fehlt und mindestens zwei Zinnkrisen bekommt, ob das alles auch wirklich kosher ist.

Frau Nessy schenkt sich selbst einen Monat und nimmt uns mit nach Italien und das macht sehr viel Spaß, auch wenn ich beim Wort Reifendruck nun schon immer zusammenzucke. Was das Internet so alles mit einem macht.

Der Tierarzt, Freund von Groß und Kleinvieh anempfiehlt diese Porträtserie in der die schönsten Hühner ihre Aufwartung machen.

Die Bauern aus Maharashtra sind nicht länger still.

Tierarzt, das Wochenlied? Der Tierarzt nickt sofort verständig und schmettert Niall Horan’s „On the Loose“. Das Lied und das soll hier nicht unerwähnt bleiben, erfreut sich bei den Schafen größter Beliebtheit.